Aufrufe
vor 3 Monaten

Immobilien & Investment Magazin 02-2019

  • Text
  • Immobilie
  • Wohnung
  • Immobilien
  • Owners
  • Raum
  • Badezimmer
  • Wohnungen
  • Systemimmo
  • Engelberth
  • Mieter

3. Praxistipp Das

3. Praxistipp Das Begründungserfordernis einer Mieterhöhung aus § 558a Abs. 2 Nr. 3 BGB muss den Mieter in die Lage versetzen, der Berechtigung des Mieterhöhungsverlangens nachvollziehen. Der Mieter muss das Mieterhöhungsverlangen im Ansatz überprüfen können. Das Gutachten muss deshalb konkrete Angaben zu Tatsachen enthalten, aus denen die geforderte Mieterhöhung der betroffenen Wohnung hergeleitet wird. Also eine Aussage über die tatsächliche ortsübliche Vergleichsmiete. Zudem muss die betroffene Wohnung in das örtliche Preisgefüge eingeordnet werden. Einer vorherigen Besichtigung der Wohnung bedarf es dazu nicht. ETL Rechtsanwälte GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Niederlassung Dortmund Ruhrallee 9, 44139 Dortmund Tel.: (0231) 5869010 dortmund@etl-rechtsanwaelte.de www.etl-rechtsanwaelte.de Marcus Lasar Rechtsanwalt 50 OC IMMOBILIEN-MAGAZIN OC IMMOBILIEN-MAGAZIN 51

Unsere täglichen Immobilien-News